Heraus aus dem Schneckenhaus • Braderie seit 2015 erstmals wieder mit deutscher Beteiligung

Das Bierzapfen ging Norbert Schneider leicht von der Hand (Foto: Arnold)

Es herrscht Kaiserwetter in der französischen Partnerstadt Houilles. Und das, obwohl am Morgen noch dunkle Wolken einen mehr als trüben Tag versprachen und das kleine Team des Friedrichsdorfer Partnerschaftsvereins sorgenvoll die Regentropfen von den Tischdecken trocknete. Es ist nicht nur der erste „Arbeitsbesuch“ für den neuen Vereinsvorsitzenden Norbert Schneider und seine Frau Ditta, es ist auch das erste Mal seit dem Attentat in Nizza im Jahr 2015, dass der Partnerschaftsverein wieder an dem großen Flohmarkt teilnimmt, der jedes Jahr Anfang Oktober die halbe Stadt fest im Griff hat.

Weiterlesen

Chesham mit neuem Bürgermeister • Vize McCulloch will Städtepartnerschaften voranbringen

Roderick McCulloch, stellvertretender Bürgermeister von Chesham (Foto: privat)

Die englische Partnerstadt Chesham hat mit Qaser Chaudhry seit wenigen Tagen einen neuen Bürgermeister. Der Brite pakistanischer Abstammung lebt mit seiner Familie seit 16 Jahren in Chesham und ist eingefleischter Cricket-Fan. Sein Motto – nicht nur für das im Jahresturnus neu besetzte Amt – lautet „Work hard“, also „Arbeite hart“.  Für die Partnerschaften Cheshams mit Archena in Spanien, Friedrichsdorf und Houilles (Frankreich) sind indes die Pläne von Chaudhrys Stellvertreter Roderick McCulloch von größerem Interesse. Denn McCulloch will sich in seiner Amtszeit insbesondere für die Städtepartnerschaften einsetzen.

Weiterlesen

Pfingsttreffen der Partnerstädte • Mittelalterliches Chartres • Arbeitstreffen: Schüleraustausch neu aufstellen

Norbert Schneider (links) dankte für den herzlichen Empfang durch den Houiller Rathauschef Alexandre Joly (2.v.l.) und den Vorsitzenden des dortigen Partnerschaftsvereins, Joel Zani (3.v.l., Foto: Arnold)

Ein Rundgang durch die mittelalterliche Altstadt von Chartres mit der zum Unesco-Weltkulturerbe gehörenden Kathedrale Notre-Dame de Chartres war der Höhepunkt des alljährlichen internationalen Pfingsttreffens der Partnerstädte – diesmal ausgerichtet in Houilles. Außer den Friedrichsdorfern kamen Gäste aus dem portugiesischen Celorico de Basto sowie überraschend auch zwölf Freunde aus Chesham, zu denen der stellvertretende Bürgermeister Roderick McCulloch gehörte. Vier Tage lang sorgte das Houiller Comité de Jumelage für ein spannendes Kulturprogramm inklusive Golfturnier und einem Besuch des  Schlosses von Maison-Laffitte.  Gleichzeitig trafen sich Abgeordnete der Partnerschaftsvereine, um die Aktivitäten im kommenden Jahr abzustimmen.

Weiterlesen

Europa: So haben unsere Partnerstädte gewählt

Logo des Europäischen Parlaments (Foto: EU-Parlament)

Die Ergebnisse der neunten Wahl zum Europäischen Parlament zwischen dem 23. und 26. Mai 2019 in den Friedrichsdorfer Partnerstädten unterscheiden sich teils recht deutlich von den jeweiligen Landesergebnissen. Unsere Redaktion hat die bislang noch jeweils vorläufigen Resultate an dieser Stelle für Sie kurz zusammengefasst.

Weiterlesen

Bürgermeister Horst Burghardt zu Gast beim Wimsbacher Georgiritt

Freiluft-Festgottesdienst vor der Georgskirche in Kößlwang (Foto: Alfred Haslinger)

Um es gleich vorweg zu nehmen: Aufs Pferd gestiegen ist der Friedrichsdorfer Bürgermeister Horst Burghardt beim 41. Kößlwanger Georgiritt in der Partnerstadt Bad Wimsbach-Neydharting nicht. Gemeinsam mit Ehefrau Cordula und rund 800 weiteren Gästen wanderte er am 28. April 2019 die rund vier Kilometer von der Bad Wimsbacher Pfarrkirche über den Weiler Dorfham bis zur Georgskirche in Kößlwang – bei heuer eiskaltem Wetter.

Für Burghardt war es ein seltener Besuch in der österreichischen Gemeinde, ganz im Gegensatz zu seinem Wimsbacher Amtskollegen Erwin Stürzlinger, der häufig zu Gast in Friedrichsdorf ist – unter anderem bei der 50-Jahr-Feier in Seulberg im vergangenen Sommer. Zu diesem Zeitpunkt reifte auch die Idee für den Gegenbesuch, für den Norbert Schneider, kürzlich gewählter Vorsitzender des Friedrichsdorfer Städtepartnerschaftsvereins (siehe Bericht), schließlich den Georgiritt als Termin vorschlug.

Weiterlesen

Schneider führt den Städtepartnerschaftsverein • „Themen junger Menschen aufgreifen“

Norbert Schneider steht nun an der Spitze des Städtepartnerschaftsvereins (Foto: Arnold)

Während der Mitgliederversammlung des Städtepartnerschaftsvereins Friedrichsdorf am 15. Mai 2019 wurde Norbert Schneider (65) einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er folgt auf Beate Pötzsch-Ahrens, die nicht mehr für das Amt kandidierte. Der gelernte Verlagskaufmann war bisher als stellvertretender Vorsitzender für die Partnerschaft mit der österreichischen Marktgemeinde Bad Wimsbach-Neydharting verantwortlich. Diese Aufgabe wird bis zur turnusgemäßen Neuwahl des übrigen Vorstands im kommenden Jahr kommissarisch seine Ehefrau Ditta Schneider übernehmen.

Trotz der prekären Lage, in der sich der Verein bei rapide schrumpfender Mitgliederzahl befindet, sieht Schneider „Zukunftschancen, die man nur anpacken muss“. Ziel sei dabei eine enge Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung, ohne jedoch den Verein an sich näher an das Rathaus zu binden. „Wir haben die persönlichen Kontakte zu den Menschen in den Partnerstädten und können dort viel stärker in die Breite gehen, als die Stadt das könnte“, betonte Schneider. Er hofft dabei auf Hilfe des neuen Kulturamtsleiters Jonas Steinert, der Vorstandsberichte und Wahl im Forum Friedrichsdorf verfolgte.

Weiterlesen

Schriftführerin Freya Bednarski-Stelling verstorben

Freya Bednarski-Stelling (Foto: Arnold)

Kurz vor Vollendung ihres 62. Lebensjahres ist unsere geschätzte Schriftführerin Freya Bednarski-Stelling am 18. April 2019 (Gründonnerstag) gestorben. Sie erlag ihrer schweren Krankheit, die sie in den letzten drei Jahren mit Tapferkeit und Würde trug. Sie hinterlässt ihren Ehemann, drei erwachsene Kinder und vier Enkelkinder.

Mit ihnen trauern alle Familienangehörigen, Freunde, die Unitarier Deutschland, deren Co-Präsidentin sie war und wir, die Vorstandskolleg*innen des Städtepartnerschaftsvereins Friedrichsdorf.

Weiterlesen

Städtepartnerschaftsverein sucht neuen Vorsitzenden • Jahreshauptversammlung im Mai

Beate Pötzsch-Ahrens (Foto: privat)

Für Mittwoch, 15. Mai 2019, lädt der Städtepartnerschaftsverein Friedrichsdorf  zur ordentlichen Mitgliederversammlung ein. Die Zusammenkunft beginnt um 19.30 Uhr im Musikzimmer des Forum Friedrichsdorf im Stadtteil Köppern.

Wichtigster Punkt auf der Tagesordnung ist die Wahl einer oder eines neuen Vorsitzenden, nachdem die derzeitige Amtsinhaberin Beate Pötzsch-Ahrens nicht erneut kandidiert. In den nächsten Wochen seien zudem Gespräche zwischen ihr und dem seit April verantwortlichen, neuen Kulturamtsleiter Jonas Steinert sowie auch Bürgermeister Horst Burghardt zur Zukunft des Vereins geplant. Ob es zur Mitgliederversammlung bereits Resultate geben wird, ist laut Beate Pötzsch-Ahrens aber noch nicht klar.

Weiterlesen

Trauer um Heinz Raab

Stuerzlinger_Raab

Bad Wimsbachs Bürgermeister Erwin Stürzlinger (links) mit Heinz Raab bei dessen 80. Geburtstag im Jahr 2012 (Foto: Baumgartner)

Der Almsee (Link zu Wikipedia) und die Berge des Salzkammerguts hatten es ihm angetan. Er liebte die Menschen dort und nannte das österreichische Bad Wimsbach-Neydharting manches Mal gern seine zweite Heimat, seine Familie. Vor wenigen Tagen schlief Heinz Raab im Alter von 86 Jahren friedlich ein. Friedrichsdorf und insbesondere der Stadtteil Seulberg sowie zahlreiche Vereine verlieren damit einen engagierten und großzügigen Menschen, der in seinem Leben vieles bewegt und bewirkt hat.

Weiterlesen

Heißer Apfelwein und Joyeux Noël in Houilles

Brigitte Arnold schenkt dampfenden Apfelwein zum Aufwärmen aus (Foto: Arnold)

Die Stände im Parc Charles de Gaulle sind noch nicht ganz aufgebaut und bestückt, da fragen schon die ersten Neugierigen nach heißem Glühwein oder Apfelwein. Denn es ist kühl in der Dämmerung um acht Uhr morgens, als Mitglieder des Houiller Partnerschaftsvereins CJH und Brigitte Arnold vom Städtepartnerschaftsverein Friedrichsdorf ihre Kisten auspacken. Die Männer des Bauhofs, die Tische, Zelte und Strohballen für das Ambiente verteilen, hauchen in die klammen Hände.

Weiterlesen

Termine für Schüleraustausch 2019 mit Houilles stehen fest

Auch Trips zum Seulberger Kletterpark gehörten in den vergangenen Jahren zum Programm des Schüleraustauschs (Foto: Arnold)

In den Oster- und Sommerferien 2019 plant der Städtepartnerschaftsverein Friedrichsdorf wieder einen Schüleraustausch mit der französischen Partnerstadt Houilles. Dafür sucht der Verein Gastfamilien mit Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren. Der Aufenthalt der jungen Franzosen in Friedrichsdorf ist vom 20. bis 28. April 2019 vorgesehen, der Gegenbesuch in Houilles dann vom 29. Juni bis 7. Juli.

Weiterlesen

Jugendbuchautor Ahmed Kalouaz liest in der Philipp-Reis-Schule / Schülerpreis des Institut francais Deutschland

Roman „La Maraude“ von Ahmed Kalouaz (Foto: Institut francais)

Am Dienstag, 6. November 2018 wird der französische Jugendbuchautor Ahmed Kalouaz in der Aula der Philipp-Reis-Schule (PRS) aus seinem Roman „La Maraude“ (Frz. für Landstreicherei, Marodieren, Anm. d. Red.) vorlesen. Die Veranstaltung ist Teil des vom Institut francais Deutschland jährlich vergebenen Schülerpreises. Die Lesung beginnt um 14 Uhr und dauert etwa eineinhalb Stunden. Außer Schülern der PRS sind auch Gruppen anderer Schulen zu Gast. Gleichzeitig lädt Französischlehrerin Svenja Plüntsch interessierte Mitglieder des Städtepartnerschaftsvereins Friedrichsdorf zu der Lesung ein. Sie bittet um kurze vorherige Anmeldung per E-Mail unter spluentsch (aet) philipp-reis-schule.de.

Der Roman erzählt die verzweifelte Suche des jungen Théo nach seinem Vater und lässt dabei auch Obdachlose zu Wort kommen – Menschen, die in Großstädten unterzugehen drohen.

Weiterlesen

Seulberg feiert das Partnerschaftsjubiläum mit Bad Wimsbach

Trachtenmusikkapelle Bad Wimsbach-Neydharting 2017 in Seulberg (Fotos: Sven Arnold)

Eine gewaltige Feier für 50 Jahre Partnerschaft zwischen der österreichischen Marktgemeinde Bad Wimsbach-Neydharting in Österreich und der Stadt Friedrichsdorf steht bevor. Am 25. und 26. August, also dem kommenden Wochenende, laden die Freiwillige Feuerwehr Seulberg sowie die Stadt Friedrichsdorf und der Städtepartnerschaftsverein Friedrichsdorf zu einem „Gipfeltreffen“ der anderen Art ein.

Um 18 Uhr beginnt am Samstag die Open-Air-Après-Ski-Party auf dem Festplatz „Am Placken“ – mit Eisstockschießen, Schneekanone  und Hüttenzauber. Rund um den Placken lockt zudem ein buntes Rahmenprogramm für Kinder. Danach gehört die Bühne der Trachtenmusikkapelle Bad Wimsbach-Neydharting und der Tiroler Volksmusik-Rockband „Die Trenkwalder“.

Freunde aus Bad Wimsbach kamen auch zum Umzug anlässlich der 25-Jahr-Feier in Seulberg 1993

Und wem das noch nicht genug ist, für den kann es gleich am Sonntagmorgen ab 11 Uhr mit dem Frühschoppen weitergehen, bei dem die Wimsbacher Trachtenmusikanten erneut aufspielen werden.

Doch es wird nicht nur in Seulberg gefeiert. Bürgermeister Horst Burghardt empfängt die Freunde aus Österreich und seinen Amtskollegen Erwin Stürzlinger schon am Freitag beim Partnerschaftsabend im Forum Friedrichsdorf in Köppern. Am Samstag führt die Gäste dann ein Rheinausflug von Rüdesheim an die Loreley, bevor es zum Feiern an den Placken geht.

Wie eng die Partnerschaft ist, zeigen Bilder wie dieses von der Installation des Wegweisers nach Bad Wimsbach am Placken. Von links: Eckart Rittmeyer, der frühere Bürgermeister Gerd Schmidt, Herbert Wenzel, Alfred Namyslo und Erich Landvogt.

Karten für das Abendprogramm am Samstag kosten 9,50 Euro. Zu haben sind sie in der Hardtwald-Apotheke in der Hardtwaldallee, bei der Versicherungsagentur Schwickart in Alt Seulberg sowie beim Thomas-Cook-Reisebüro im Taunus Carrée – und natürlich an der Abendkasse.

Großer Tag für Houilles: Die „Tour“ kommt in die Stadt

Der Nachmittag des 29. Juli 2018 wird sicher nicht nur den radsportbegeisterten Bürgern in der Friedrichsdorfer Partnerstadt Houilles noch lange in Erinnerung bleiben. An diesem Tag nämlich startet die 21. und letzte Etappe der 105. Tour de France, um die 115 Kilometer zur Einfahrt auf die Pariser Champs Elysées zurückzulegen.

Weiterlesen

Betrifft: Datenschutz auf der Website des Städtepartnerschaftsvereins

Liebe Freunde und Mitglieder des Städtepartnerschaftsvereins Friedrichsdorf,

die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist zum 25. Mai 2018 in Kraft getreten. Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig und wir werden auch in Zukunft dafür Sorge tragen, dass diese vertrauensvoll behandelt und sorgfältig geschützt werden. Ausführliche Informationen zu unserer Datenschutzerklärung finden Sie im Impressum unserer Website.

Mit freundlichem Gruß

Ihr Städtepartnerschaftsverein Friedrichsdorf

Vorstand des Städtepartnerschaftsvereins wiedergewählt

Der Vorstand des Städtepartnerschaftsvereins: Beate Pötzsch-Ahrens, Irmgard Buggert-Fehn, Freya Bednarski-Stelling, Anja Canenbley und Irmgard Thorisch (von links, Foto: Dieter Becker)

Während der Jahreshauptversammlung des Städtepartnerschaftsvereins im Forum Friedrichsdorf wurde turnusgemäß der Vorstand gewählt. Das Team um Vorsitzende Beate Pötzsch-Ahrens wurde in den Ämtern bestätigt. Auch in den kommenden Jahren werden Anja Canenbley (Chesham), Irmgard Buggert-Fehn (Houilles), Norbert Schneider (Bad Wimsbach), Irmgard Thorisch (Kassiererin) und Freya Bednarski-Stelling (Schriftführerin) den Verein leiten.

Führung durch das frühere „Camp King“ • Auf den Spuren von Nazis und Spionen

Camp King in Oberursel. Im Hintergrund rechts die „Mountain Lodge“, das ehemalige Dorfgemeinschaftshaus der Nazis und spätere Offizierskasino des US-Militärs (Foto: Sven Arnold)

Der Städtepartnerschaftsverein Friedrichsdorf lädt Mitglieder und Interessierte für Samstag, 14. April 2018, zu einer Führung durch das frühere „Camp King“ in Oberursel ein. Der etwa eineinhalbstündige Spaziergang mit Sylvia Struck vom Geschichtsverein Oberursel folgt den Spuren einer wechselhaften Geschichte des Areals unter Nazis und US-Amerikanern, von kriegsgefangenen Piloten über die Spione in der Nachkriegszeit bis zur Wende.

Weiterlesen

Fulminantes Europakonzert vor vollem Saal • Viel Applaus für junge Musiker

Bérérence Depont, Gilles Roulleaux-Dugage, Yann Schlosser und Charline Tréguenard aus Houilles (Fotos: Arnold)

„Ach, wenn wir nur Klarinetten hätten!“ Diesen Ausruf Mozarts zu seinem Lieblingsinstrument hat sich Frédérique Moine offenbar zu Herzen genommen. Die Lehrerin an der Musikschule der französischen Partnerstadt Houilles kam gemeinsam mit Bérérence Depont, Gilles Roulleaux-Dugage, Yann Schlosser und Charline Tréguenard die mehr als 600 Kilometer von Paris, um den Friedrichsdorfern ein Ständchen zu bringen. Allein das wäre schon einen Applaus wert gewesen.

Die Jugendlichen aus Friedrichsdorf und Houilles setzten beim traditionellen Europakonzert des Friedrichsdorfer Städtepartnerschaftsvereins ein klingendes Zeichen für Europa, das am Samstag rund 120 Besucher in Saal des Rathauses begeisterte.

Weiterlesen

Europakonzert mit Kravitz und Mozart • Klarinettisten aus Houilles • Eintritt frei

Nach ein bisschen Hin und Her über den besten Spielort werden junge Musiker aus der französischen Partnerstadt Houilles gemeinsam mit Friedrichsdorfer Musikschülern im Sitzungssaal des Rathauses die Instrumente erklingen lassen.

Beginn des Konzerts ist am Samstag, 10. März 2018,  um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Mit dabei sind die  Rockband „Colours unplugged“, ein Friedrichsdorfer Saxofon-Ensemble, ein Klarinetten-Quartett der Houiller Musikschule sowie die Big Band der Philipp-Reis-Schule.

Weiterlesen

Jahreshauptversammlung im Forum Friedrichsdorf

Am 13. März 2018 lädt der Städtepartnerschaftsverein Friedrichsdorf zur jährlichen Mitgliederversammlung in das „Forum Friedrichsdorf“ nach Köppern ein. Im Musikzimmer berichtet der Vorstand ab 19.30 Uhr von den Aktivitäten des vergangenen Jahres und gibt einen Ausblick auf die Planung für 2018. Darüber hinaus werden die Ressortchefs für die drei Partnerstädte neu gewählt.

In dieses Jahr fallen unter anderem zwei besondere Ereignisse:
Chesham lädt die Partnerstädte an Pfingsten zum letzten Mal ein und die Verschwisterung mit Bad Wimsbach-Neydharting wird 50 Jahre alt. Weitere Termine für 2018 finden Sie an dieser Stelle.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018 als PDF-Dokument