Schriftführerin Freya Bednarski-Stelling verstorben

Freya Bednarski-Stelling (Foto: Arnold)

Kurz vor Vollendung ihres 62. Lebensjahres ist unsere geschätzte Schriftführerin Freya Bednarski-Stelling am 18. April 2019 (Gründonnerstag) gestorben. Sie erlag ihrer schweren Krankheit, die sie in den letzten drei Jahren mit Tapferkeit und Würde trug. Sie hinterlässt ihren Ehemann, drei erwachsene Kinder und vier Enkelkinder.

Mit ihnen trauern alle Familienangehörigen, Freunde, die Unitarier Deutschland, deren Co-Präsidentin sie war und wir, die Vorstandskolleg*innen des Städtepartnerschaftsvereins Friedrichsdorf.

Zu unserem Verein stieß Freya Anfang 2007. Sie übernahm in der Jahreshauptversammlung im März sofort bereitwillig das Amt der Schriftführerin, das sie bis zuletzt ausübte.

Freya versah ihr Amt mit viel Geschick und Einfühlungsvermögen. Alles, was sie verfasste, war geprägt von sensibler Wahrnehmung und tiefem menschlichen Mitgefühl, was sie in ihrer besonderen Sprache ausdrückte. Die Zusammenarbeit mit ihr war getragen von dem Wunsch von Harmonie und Einverständnis. In ihrer Nähe verspürte man menschliche Wärme und Zuwendung.

Die Einladungen zu den monatlichen Vorstandssitzungen gestaltete sie künstlerisch jedes Mal neu zur Jahreszeit passend und versehen mit Poesie oder Aphorismen. Kommunikation wurde für uns Vorstandskollegen so zum persönlichen Geschenk.

Freya war in jedem Augenblick präsent und achtsam. Sie wird uns ein Vorbild bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.