Houilles: Vandalen setzen Neubau der Musikschule unter Wasser

Neubau der Houiller Musikschule auf dem Gelände des „Jardin de Friedrichsdorf“ (Foto: Le Parisien)

Der Neubau der Houiller Musikschule auf dem Gelände des vormaligen „Jardin de Friedrichsdorf“ gegenüber des Rathauses wurde im Juni 2012 offenbar gezielt unter Wasser gesetzt. Alle Wasserhähne in den drei Stockwerken wurden geöffnet, die Abflüsse verstopft. Der Schaden wird als erheblich bezeichnet, die genaue Höhe steht allerdings noch nicht fest.

Die Stadtverwaltung hat mittlerweile eine vierseitige Information über die Schäden und die damit verbundenen Folgen an alle Haushalte verteilen lassen.
Die offizielle Eröffnung, die für den 29. Juni bis 1. Juli 2012 vorgesehen war, wurde abgesagt. Wann genau das knapp 4 Millionen Euro teure Gebäude erstmals genutzt werden kann, ist unklar, laut Verwaltung wohl nicht vor dem Jahreswechsel. Die Instandsetzung werde „mehrere Monate“ dauern, so das Bauamt. Bis dahin wird der Musik- und Tanzunterricht weiterhin in den häufig als Provisorium bezeichneten Räumen in der Rue de Crimée stattfinden.

Rathaus von Houilles (Foto: Cedric Filhol)

Es ist offenbar nicht der erste Vorfall dieser Art. Die lokale Tageszeitung „Le Parisien“ berichtete von einem Schreiben des Stadtverordneten Claude Boivin, der Bürgermeister Alexandre Joly auf ähnliche Ereignisse während des Baus des Kulturzentrums „La Graineterie“ in der Rue Gabriel Péri im Jahr 2009 hinwies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.