Holterdipolter: English Drama Club mit neuer Komödie

Die Darsteller des English Drama Club mit Waltraud Brooks (links, Foto: EDC)

Alles dreht sich um den Geizhals Henry Hicks: „Helter Skelter“ – das übersetzt soviel bedeutet wie „Holterdiepolter“ – ist nach der letztjährigen Komödie „Lords and Ladies in Love“ die jüngste Produktion des „English Drama Club“, der englischsprachigen Theater AG am der Philipp-Reis-Schule (PRS). Einen Vorgeschmack gab es schon während der Geburtstagsfeier des Städtepartnerschaftsvereins Friedrichsdorf am 2. November 2012 (siehe Bericht vom November 2012).

Der English Drama Club (EDC) bringt das Stück an fünf Abenden auf die Bühne, Premiere ist am kommenden Freitag, dem 22. Februar. Für Speisen und Getränke sorgt der Förderverein der PRS.

Henry Hicks (Oleksiy Braude) also hat den Entschluss gefasst zu heiraten. Ebenso seine Tochter Popsy (Lea Friedmann), die sich den mittellosen Künstler Leonardo da Finchley (Tobias Imhof) zum Bräutigam erkoren hat – zum Entsetzen ihres Vaters. Heiratsvermittlerin Dolly (Franziska Dahl) verfolgt wiederum ganz eigene Ziele. Alles in Allem ausreichend Stoff für einige Verwirrung.

Premiere ist am Freitag, 22. Februar. Weitere Aufführungen sind am Samstag, 23. Februar, Montag, 25. Februar, Dienstag, 26. und Mittwoch, 27. Februar. Beginn ist jeweils um 19 Uhr in der Aula der PRS. Der Eintritt kostet 7 Euro, ermäßigt 3 Euro. Kartenreservierungen nimmt das Sekretariat der PRS unter der Telefonnummer (0 61 72) 5 90 10 entgegen. Tickets gibt es zusätzlich auf der PRS-Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.