Jugendbuchautor Ahmed Kalouaz liest in der Philipp-Reis-Schule / Schülerpreis des Institut francais Deutschland

Roman „La Maraude“ von Ahmed Kalouaz (Foto: Institut francais)

Am Dienstag, 6. November 2018 wird der französische Jugendbuchautor Ahmed Kalouaz in der Aula der Philipp-Reis-Schule (PRS) aus seinem Roman „La Maraude“ (Frz. für Landstreicherei, Marodieren, Anm. d. Red.) vorlesen. Die Veranstaltung ist Teil des vom Institut francais Deutschland jährlich vergebenen Schülerpreises. Die Lesung beginnt um 14 Uhr und dauert etwa eineinhalb Stunden. Außer Schülern der PRS sind auch Gruppen anderer Schulen zu Gast. Gleichzeitig lädt Französischlehrerin Svenja Plüntsch interessierte Mitglieder des Städtepartnerschaftsvereins Friedrichsdorf zu der Lesung ein. Sie bittet um kurze vorherige Anmeldung per E-Mail unter spluentsch (aet) philipp-reis-schule.de.

Der Roman erzählt die verzweifelte Suche des jungen Théo nach seinem Vater und lässt dabei auch Obdachlose zu Wort kommen – Menschen, die in Großstädten unterzugehen drohen.

Weiterlesen

Seulberg feiert das Partnerschaftsjubiläum mit Bad Wimsbach

Trachtenmusikkapelle Bad Wimsbach-Neydharting 2017 in Seulberg (Fotos: Sven Arnold)

Eine gewaltige Feier für 50 Jahre Partnerschaft zwischen der österreichischen Marktgemeinde Bad Wimsbach-Neydharting in Österreich und der Stadt Friedrichsdorf steht bevor. Am 25. und 26. August, also dem kommenden Wochenende, laden die Freiwillige Feuerwehr Seulberg sowie die Stadt Friedrichsdorf und der Städtepartnerschaftsverein Friedrichsdorf zu einem „Gipfeltreffen“ der anderen Art ein.

Um 18 Uhr beginnt am Samstag die Open-Air-Après-Ski-Party auf dem Festplatz „Am Placken“ – mit Eisstockschießen, Schneekanone  und Hüttenzauber. Rund um den Placken lockt zudem ein buntes Rahmenprogramm für Kinder. Danach gehört die Bühne der Trachtenmusikkapelle Bad Wimsbach-Neydharting und der Tiroler Volksmusik-Rockband „Die Trenkwalder“.

Freunde aus Bad Wimsbach kamen auch zum Umzug anlässlich der 25-Jahr-Feier in Seulberg 1993

Und wem das noch nicht genug ist, für den kann es gleich am Sonntagmorgen ab 11 Uhr mit dem Frühschoppen weitergehen, bei dem die Wimsbacher Trachtenmusikanten erneut aufspielen werden.

Doch es wird nicht nur in Seulberg gefeiert. Bürgermeister Horst Burghardt empfängt die Freunde aus Österreich und seinen Amtskollegen Erwin Stürzlinger schon am Freitag beim Partnerschaftsabend im Forum Friedrichsdorf in Köppern. Am Samstag führt die Gäste dann ein Rheinausflug von Rüdesheim an die Loreley, bevor es zum Feiern an den Placken geht.

Wie eng die Partnerschaft ist, zeigen Bilder wie dieses von der Installation des Wegweisers nach Bad Wimsbach am Placken. Von links: Eckart Rittmeyer, der frühere Bürgermeister Gerd Schmidt, Herbert Wenzel, Alfred Namyslo und Erich Landvogt.

Karten für das Abendprogramm am Samstag kosten 9,50 Euro. Zu haben sind sie in der Hardtwald-Apotheke in der Hardtwaldallee, bei der Versicherungsagentur Schwickart in Alt Seulberg sowie beim Thomas-Cook-Reisebüro im Taunus Carrée – und natürlich an der Abendkasse.

Großer Tag für Houilles: Die „Tour“ kommt in die Stadt

Der Nachmittag des 29. Juli 2018 wird sicher nicht nur den radsportbegeisterten Bürgern in der Friedrichsdorfer Partnerstadt Houilles noch lange in Erinnerung bleiben. An diesem Tag nämlich startet die 21. und letzte Etappe der 105. Tour de France, um die 115 Kilometer zur Einfahrt auf die Pariser Champs Elysées zurückzulegen.

Weiterlesen

Betrifft: Datenschutz auf der Website des Städtepartnerschaftsvereins

Liebe Freunde und Mitglieder des Städtepartnerschaftsvereins Friedrichsdorf,

die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist zum 25. Mai 2018 in Kraft getreten. Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig und wir werden auch in Zukunft dafür Sorge tragen, dass diese vertrauensvoll behandelt und sorgfältig geschützt werden. Ausführliche Informationen zu unserer Datenschutzerklärung finden Sie im Impressum unserer Website.

Mit freundlichem Gruß

Ihr Städtepartnerschaftsverein Friedrichsdorf

Vorstand des Städtepartnerschaftsvereins wiedergewählt

Der Vorstand des Städtepartnerschaftsvereins: Beate Pötzsch-Ahrens, Irmgard Buggert-Fehn, Freya Bednarski-Stelling, Anja Canenbley und Irmgard Thorisch (von links, Foto: Dieter Becker)

Während der Jahreshauptversammlung des Städtepartnerschaftsvereins im Forum Friedrichsdorf wurde turnusgemäß der Vorstand gewählt. Das Team um Vorsitzende Beate Pötzsch-Ahrens wurde in den Ämtern bestätigt. Auch in den kommenden Jahren werden Anja Canenbley (Chesham), Irmgard Buggert-Fehn (Houilles), Norbert Schneider (Bad Wimsbach), Irmgard Thorisch (Kassiererin) und Freya Bednarski-Stelling (Schriftführerin) den Verein leiten.

Führung durch das frühere „Camp King“ • Auf den Spuren von Nazis und Spionen

Camp King in Oberursel. Im Hintergrund rechts die „Mountain Lodge“, das ehemalige Dorfgemeinschaftshaus der Nazis und spätere Offizierskasino des US-Militärs (Foto: Sven Arnold)

Der Städtepartnerschaftsverein Friedrichsdorf lädt Mitglieder und Interessierte für Samstag, 14. April 2018, zu einer Führung durch das frühere „Camp King“ in Oberursel ein. Der etwa eineinhalbstündige Spaziergang mit Sylvia Struck vom Geschichtsverein Oberursel folgt den Spuren einer wechselhaften Geschichte des Areals unter Nazis und US-Amerikanern, von kriegsgefangenen Piloten über die Spione in der Nachkriegszeit bis zur Wende.

Weiterlesen

Fulminantes Europakonzert vor vollem Saal • Viel Applaus für junge Musiker

Bérérence Depont, Gilles Roulleaux-Dugage, Yann Schlosser und Charline Tréguenard aus Houilles (Fotos: Arnold)

„Ach, wenn wir nur Klarinetten hätten!“ Diesen Ausruf Mozarts zu seinem Lieblingsinstrument hat sich Frédérique Moine offenbar zu Herzen genommen. Die Lehrerin an der Musikschule der französischen Partnerstadt Houilles kam gemeinsam mit Bérérence Depont, Gilles Roulleaux-Dugage, Yann Schlosser und Charline Tréguenard die mehr als 600 Kilometer von Paris, um den Friedrichsdorfern ein Ständchen zu bringen. Allein das wäre schon einen Applaus wert gewesen.

Die Jugendlichen aus Friedrichsdorf und Houilles setzten beim traditionellen Europakonzert des Friedrichsdorfer Städtepartnerschaftsvereins ein klingendes Zeichen für Europa, das am Samstag rund 120 Besucher in Saal des Rathauses begeisterte.

Weiterlesen

Europakonzert mit Kravitz und Mozart • Klarinettisten aus Houilles • Eintritt frei

Nach ein bisschen Hin und Her über den besten Spielort werden junge Musiker aus der französischen Partnerstadt Houilles gemeinsam mit Friedrichsdorfer Musikschülern im Sitzungssaal des Rathauses die Instrumente erklingen lassen.

Beginn des Konzerts ist am Samstag, 10. März 2018,  um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Mit dabei sind die  Rockband „Colours unplugged“, ein Friedrichsdorfer Saxofon-Ensemble, ein Klarinetten-Quartett der Houiller Musikschule sowie die Big Band der Philipp-Reis-Schule.

Weiterlesen

Jahreshauptversammlung im Forum Friedrichsdorf

Am 13. März 2018 lädt der Städtepartnerschaftsverein Friedrichsdorf zur jährlichen Mitgliederversammlung in das „Forum Friedrichsdorf“ nach Köppern ein. Im Musikzimmer berichtet der Vorstand ab 19.30 Uhr von den Aktivitäten des vergangenen Jahres und gibt einen Ausblick auf die Planung für 2018. Darüber hinaus werden die Ressortchefs für die drei Partnerstädte neu gewählt.

In dieses Jahr fallen unter anderem zwei besondere Ereignisse:
Chesham lädt die Partnerstädte an Pfingsten zum letzten Mal ein und die Verschwisterung mit Bad Wimsbach-Neydharting wird 50 Jahre alt. Weitere Termine für 2018 finden Sie an dieser Stelle.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018 als PDF-Dokument

Partnerschaftsverein zu Besuch im rumänischen Fogarasch • Bürgerreisen und Jugendaustausch angedacht

Erika Freppon, Brigitte Arnold, Irmgard Buggert-Fehn, Anja Canenbley und Beate Pötzsch-Ahrens vom Friedrichsdorfer Partnerschaftsverein mit Hedda Hanna Stengel (rechts, Foto: Freppon)

In Zeiten, in denen Staaten in Europa vielfach Abschottung propagieren, setzt der Friedrichsdorfer Städtepartnerschaftsverein auf das genaue Gegenteil: Mehr Europa, mehr Freundschaft und Miteinander. So reisten fünf Vorstandsmitglieder im Juni auf eigene Kosten für ein Wochenende in das rumänische Städtchen Fogarasch (rum.: Făgăras, www.primaria-fagaras.ro). Den Anstoß gab ein Vorschlag der Friedrichsdorferin Hedda Hanna Stengel, die Ende der 80er Jahre während des Zusammenbruchs des Ceaucescu-Regimes nach Deutschland kam. Sohn Norbert Stengel lebt inzwischen wieder in Fogarasch und ist dort Vorsitzender des „Deutschen Forums“ der Siebenbürger Sachsen. Er und Bürgermeister Gheorghe Sucaciu luden den Vorstand des Partnerschaftsvereins zu dem zunächst inoffiziellen Besuch ein.

„Wir wollten sehen, wie die Gemeinde dort aufgestellt ist“, sagte Vereinsvorsitzende Beate Pötzsch-Ahrens. „Es wäre eine schöne Möglichkeit, hier in Friedrichsdorf Interesse für Rumänien zu wecken und eventuell Friedrichsdorfer Jugendliche in Projekte der dortigen evangelischen Gemeinde zu integrieren.“ Eine Städtepartnerschaft werde derzeit noch nicht in Betracht gezogen, betonte sie.

Weiterlesen

Beschädigte Hackenschmiede wieder in Betrieb • Hochwasserschäden fast gänzlich beseitigt

Eröffnungsfeier vor der Hackenschmiede (Foto: Norbert Schneider)

Üblicherweise hat der Bad Wimsbacher Wimbach etwa die Breite unseres Erlenbachs und plätschert auch ebenso unscheinbar vor sich hin. Vor fast genau einem Jahr machten starke Regenfälle aus dem Bach jedoch einen reißenden Strom, der nicht nur Millionenschäden in der Marktgemeinde anrichtete, sondern auch wichtige Teile der 400 Jahre alten Hackenschmiede zerstörte. Im Mai schließlich wurde die erste Schmiedevorführung nach der Instandsetzung mit Frühschoppen und Einsegnung gefeiert. Der Seulberger Norbert Schneider, zweiter Vorsitzender des Friedrichsdorfer Partnerschaftsvereins, war mit dabei.

Weiterlesen

Ausflug nach Rouen krönt das Kulturwochenende in Houilles • Anmeldefrist bis Ende Juni

Auf den Spuren von Jeanne d’Arc geht es nach Rouen – hier eine Aufnahme einer Statue in der Pariser Rue de Rivoli (Foto: Roger Salz)

Der September naht – traditionelle Zeit für den Kulturaustausch der Friedrichsdorfer Partnerstädte. Joel Zani, Vorsitzender des Comité de Jumelage aus Houilles, lud zum Abschluss des Seulberger Festwochenendes im Rathaus zum Kulturwochenende ein, das in diesem Jahr turnusgemäß von der französischen Partnerstadt Houilles ausgerichtet wird. Am 22. – 24. September – dem Wochenende der Bundestagswahl – wird es unter anderem nach Rouen in die Normandie gehen, auf den Spuren der französischen Nationalheldin Jeanne d’Arc. Teilnehmer – sowohl Mitglieder als auch Nichtmitglieder des Partnerschaftsvereins – sind herzlich willkommen. Allerdings sind die Möglichkeiten der Unterbringung in Houiller Familien begrenzt, weshalb wir um Anmeldung bis spätestens Ende Juni bitten.

Weiterlesen

1250 Jahre Seulberg: Wimsbacher Kapelle rockt das Festzelt • Kilometerlanger Festzug

Die Bad Wimsbacher Trachtenkapelle führte den Festzug an (Fotos: Arnold)

Oldtimer- und Traktorengebrumm, Blasmusik und Hexen in härenem Gewand bildeten am vergangenen Wochenende den Rahmen für das Seulberger Jubiläum. Und der älteste Friedrichsdorfer Stadtteil versteht zu feiern: Nach dem Mittelaltermarkt im März folgte jetzt der Höhepunkt den Jahres. Mit Freiheitssschießen, Comedians und Magiern, Musik und Feuerwerk sowie einer 12,5 Meter langen Kuchentheke. Zahlreiche Gäste aus allen Partnerstädten kamen zum Jubiläum, allen voran die große Trachtenkapelle aus Bad Wimsbach-Neydharting in Österreich. Der Partnerschaftsverein sponserte zudem die Band „Teachers & Friends“, die am Sonntagabend im Zelt aufspielte.

Weiterlesen

Gute Gespräche zum Europatag • Fragen galten häufig Bad Wimsbach

Brigitte Arnold, Erika Freppon (in gelben T-Shirts) und Beate Pötzsch-Ahrens (rechts) am Stand des Partnerschaftsvereins (Foto: Arnold)

Das schöne Wetter lockte am vergangenen Wochenende viele Besucher zum Europatag auf den Vorplatz des Bad Homburger Kurhauses. Das bunte Open-Air-Fest, das im Zeichen der europäischen Vielfalt stand, lockte nicht zuletzt wegen des riesigen Erdbeerkuchens und zahlreicher anderer kulinarischer Leckerbissen, die die Partnerschaftsvereine aus den Orten zwischen Grävenwiesbach und Kronberg präsentierten. Brigitte Arnold, Erika Freppon und Beate Pötzsch-Ahrens stellten die Arbeit des Friedrichsdorfer Städtepartnerschaftsvereins vor.

„Wir zeigen, wie Europa gelebt wird. Unsere Wertegemeinschaft bröckelt, aber die Mehrheit weiß, was sie an Europa hat. Das sieht man auch hier an all unseren Ständen“, versicherte Natascha Ramadanovic, Europabeauftragte des Hochtaunuskreises.  Weiterlesen

Europa-Tag am Bad Homburger Kurhaus • Friedrichsdorfer Partnerschaftsverein ist dabei

Unter dem Motto „Europäische Vielfalt erleben!“ präsentieren sich die Hochtaunus-Kommunen mit ihren europäischen Partnern – Gastgeber ist diesmal Bad Homburg. Wer also schon immer einmal wissen wollte, wie viel Europa im Hochtaunuskreis steckt, sollte am 13. Mai 2017 nach Bad Homburg kommen: Der Europa-Tag auf dem Kurhaus-Vorplatz beginnt um 11 Uhr, der Eintritt ist frei.

Mit einem Stand wird  auch der Friedrichsdorfer Partnerschaftsverein dabei sein, der im Auftrag der Stadtverwaltung intensiven Kontakt zu Bad Wimsbach (Österreich), Chesham (Großbritannien) und Houilles (Frankreich) hält. Neben Informationen über die Arbeit und die drei Friedrichsdorfer Partnerstädte wird es Champignon-Pasteten geben.  Weiterlesen

„Une très jolie ville“ • Frankfurter Stadtführung auf den Spuren der Franzosen

Frankfurter Weißfrauenkirche und -kloster 1872 auf dem Gebiet der heutigen Bethmannstraße, von Nordwesten gesehen (Zeichnung: Peter Becker)

Dass der Philosoph und Schriftsteller Voltaire einst wegen seiner Schulden in dem Frankfurter Gasthaus „Württemberger Hof“ gefangen gehalten, die erste Frankfurter Kartoffel von einem Franzosen in der Taunusanlage gepflanzt wurde und warum die französischen Auswanderer im früheren Weißfrauenkloster ihren Glauben leben durften – das sind nur ein paar der kleinen Anekdoten, von denen Sabine Mannel aus der Frankfurter Kulturothek erzählen will.

Der ungewöhnliche Rundgang „Francfort est une très jolie ville … französische Spuren in Frankfurt“ führt am Samstag, 22. April 2017 auf den Spuren der Franzosen durch die Jahrhunderte der Stadtgeschichte. Der Städtepartnerschaftsverein Friedrichsdorf lädt Interessierte und Mitglieder herzlich dazu ein.

Weiterlesen

Beiratswahl: Thilo Schreiber neu im Team

Während der Jahreshauptversammlung des Friedrichsdorfer Städtepartnerschaftsvereins am 15. März 2017 im Forum Köppern wurden turnusgemäß die Beiräte im Vorstand gewählt.

Im Amt bestätigt wurden Brigitte Arnold (Schüleraustausch, Braderie), Erika Freppon (Sport) und Brigitte Roeder. Neu hinzu gekommen ist Thilo Schreiber.

Die bisherigen Beiratsmitglieder Dr. Luitgard Schader und Regine Fey (Kunst und Kultur) sind ausgeschieden.

Aus für Verschwisterung mit Muratpasa

Wer sich als Leser unserer Website wundert, warum von der seit 2013 geplanten Verschwisterung mit Muratpasa, einem Stadtteil der türkischen Millionenstadt Antalya, an dieser Stelle nichts mehr zu lesen ist: Das Vorhaben ist endgültig ad acta gelegt. Nicht wegen der aktuellen politischen Situation, sondern offenbar schlicht wegen eines Wechsels an der Spitze der Stadtverwaltung von Muratpasa (siehe Bericht vom 4. Juli 2014)

Weiterlesen

Jahreshauptversammlung 2017 im Forum Köppern • Gastgeber zu Pfingsten gesucht

Für den 15. März 2017 lädt der Städtepartnerschaftsverein Friedrichsdorf zur Jahreshauptversammlung ins Musikzimmer des „Forum Köppern“ ein. Das Treffen beginnt um 19.30 Uhr, Mitglieder und Gäste sind herzlich willkommen.

Der Vorstand um die Vereinsvorsitzende Beate Pötzsch-Ahrens berichtet von der Arbeit des vergangenen Jahres und den in diesem Jahr anstehenden Aktionen und Veranstaltungen. Für das internationale Wochenende mit den Gästen aus unseren Partnerstädten zu Pfingsten beispielweise freuen wir uns auf Ihre aktive Unterstützung. Es werden wieder Gastgeber gesucht, die auch gerne am Festprogramm teilnehmen wollen.

Weiterlesen

Schüleraustausch mit Houilles: Jetzt anmelden

Gemeinsam die französische Partnerstadt Houilles und das nahe Paris entdecken, Französisch lernen mit Gleichaltrigen, die neuen Freunde in die eigene Familie einladen – das ist der Schüleraustausch mit dem Städtepartnerschaftsverein Friedrichsdorf. In diesem Jahr kommen die französischen Jugendlichen vom 7. bis 14. April nach Friedrichsdorf, der Gegenbesuch in Houilles folgt vom 7. bis 14. Juli. Wer teilnehmen möchte, kann sich ab sofort anmelden.

Weiterlesen